03. Apr 2019   Recht Tech

KKR kauft Günther Jauchs TV-Firma und mehr

Phillip Dubsky Credit Herbst Kinsky
Phillip Dubsky ©Herbst Kinsky

Neue Deals. KKR kauft Günther Jauch die TV-Firma ab, beraten von Hengeler. Der Wiener Internet-Pionier Onstage Online geht mit CMS an euNetworks und ams schließt einen Pakt mit Herbst Kinsky.

Von KKR beratene Fonds haben den Kauf von i&u TV bekanntgegeben. i&u ist eine vom deutschen TV-Moderator und Journalisten Günther Jauch gegründete TV-Produktionsgesellschaft für Informations- und Unterhaltungsformate.

Das Unternehmen produziert Fernsehshows wie „stern TV“, „Klein gegen Groß“, „Die Ultimative Chartshow“ oder „Menschen, Bilder, Emotionen“ für Deutschlands größte Fernsehsender. i&u arbeitet neben Jauch mit Showmoderatoren wie Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk, Kai Pflaume, Jörg Pilawa und Oliver Pocher zusammen.

i&u soll die unabhängige Unternehmensgruppe für Film- und TV-Inhalte ergänzen, die KKR um die bereits im Februar 2019 gekauften Tele München Gruppe und Universum Film herum errichtet. Die deutschen Wirtschaftskanzleien Hengeler Mueller und Noerr beraten KKR bei der Transaktion. Sie waren dem Private Equity-Riesen auch schon bei den Übernahmen der Tele München Gruppe sowie der Universum Film behilflich.

CMS beriet euNetworks bei Übernahme von Onstage Online

Die euNetworks Group, ein westeuropäischer Anbieter von Breitbandinfrastruktur, übernimmt 100% der Anteile der Onstage Online GmbH, einem Glasfaseranbieter mit Hauptsitz in Wien. Geholfen wird ihm dabei von Wirtschaftskanzlei CMS unter Federführung von Alexander Rakosi, Partner bei CMS Wien.

Aktiv waren u.a. auch Johannes Hysek (Partner, Real Estate), Sibylle Novak (Partnerin, Steuerrecht), Thomas Hamerl (Partner, Regulatory/Infrastruktur), Andrea Potz (Partnerin, Arbeitsrecht) sowie weitere Anwälte.

Onstage ist ein Anbieter von Glasfaserinfrastruktur, der 1995 von Robert Dornetshuber gegründet wurde und einer der ersten Internet Service Provider auf dem österreichischen Markt war. Das Onstage Leitungskanal- und Glasfasernetz im Großraum Wien umfasst mehrere redundante Netzringe, die entlang der Straßen/Gehwege und in den städtischen Abwasserkanälen verlegt sind.

Jeder Internet-Knoten ist mit mindestens zwei weiteren Netzwerkknoten verbunden, was eine disjunkte Streckenführung ermögliche. Das Netzwerk biete direkte Verbindungen zu 16 Rechenzentren in Wien. Brady Rafuse, Chief Executive Officer von euNetworks: „Unser Langstreckennetz ist mit Wien verbunden. Die Erweiterung unseres Stadtnetz-Portfolios durch Onstage bietet sofort mehr Vielfalt und Reichweite in diesem wachsenden Markt.“

Wien sei ein wichtiger Internetknotenpunkt, sowohl wegen der Nähe zu Deutschland als auch als Knotenpunkt für den östlichen Datenverkehr nach Asien und den mittleren Osten.

Herbst Kinsky hilft ams bei Joint Venture

Wirtschaftskanzlei Herbst Kinsky berät die ams AG (Hersteller von Sensor- und analogen IC-Lösungen) im Zuge der Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures in den Niederlanden mit dem global tätigen Private Equity Unternehmen Wise Road Capital.

Die Vereinbarung beinhaltet eine Investition, die das im Joint Venture enthaltene Geschäft mit rund USD 120 Mio. bewertet und soll nach Erwartung der Parteien im Herbst 2019 umgesetzt werden.

Dabei transferiere ams u.a. sein Portfolio an Umweltsensorlösungen, das Luftqualität, relative Luftfeuchtigkeit und Temperatur abdeckt, weiters Lösungen für Durchflusssensorik und Entwicklungsaktivitäten für Drucksensoren. Wise Road Capital wiederum solle das neue Unternehmen beraten und ihm sein umfangreiches Netzwerk sowie alle Ressourcen seiner weltweiten Industriepartner in den Bereichen Automotive, Telekommunikation, Industriesteuerungen und Haushaltsgeräte eröffnen.

Die Beratungsteams:

  • Das Team von Herbst Kinsky wurde von Phillip Dubsky mit Unterstützung von Rosa Rünzler und Alina Regal geleitet.
  • Lennaert Posch von Rutgers Posch, Amsterdam war federführend bezüglich niederländischen Rechts tätig.
  • Das Inhouse Team der ams unter der Leitung von VP & General Counsel Franz Fazekas, wurde von Lukas Pinegger (Corporate) und Martin Pecher (IP) unterstützt.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Oberhammer berät startup300 AG und weitere Deals
  2. Traditionshotel geht an Selina: DLA Piper und Schönherr beraten
  3. Die Anwälte hinter dem CVA von Steinhoff
  4. Wolfgang Eigner Immo-Anwalt bei Baker und weitere News