Regierung: Brunner, Karner, Plakolm, Polaschek avancieren

Martin Polaschek ©Uni Graz / Kaniza

Wien. Karl Nehammer wird ÖVP-Chef und nächster Bundeskanzler – mit teilweise neuem Team. Martin Polaschek, Rektor der Uni Graz, wird neuer Bildungsminister.

Nach dem endgültigen Rücktritt des früheren Bundeskanzlers Johannes Kurz besetzt der neue ÖVP-Chef und bisherige Innenminister Nehammer die Regierungsmannschaft teilweise um.

  • Gerhard Karner, Zweiter Landtagspräsident in Niederösterreich, wird Innenminister.
  • Magnus Brunner aus Vorarlberg, bisher Staatssekretär im Klimaschutzministerium, wird Finanzminister.
  • Nationalratsabgeordnete Claudia Plakolm aus Oberösterreich (sie ist Bundeschefin der Jungen ÖVP) wird neue Staatssekretärin im Bundeskanzleramt, zuständig für Jugendagenden.
  • Der amtierende Kanzler Alexander Schallenberg kehrt ins Außenministerium zurück: Er hatte sein Amt bereits gestern zur Verfügung gestellt. Die neu vorgeschlagenen Regierungsmitglieder müssen natürlich noch vom Bundespräsidenten angelobt werden.

Grazer Jurist als Bildungsminister

Auf Bildungsminister Heinz Faßmann folgt Martin Polaschek, Rektor der Universität Graz: Der studierte Jurist ist a.o. Universitätsprofessor am Institut für Österreichische Rechtsgeschichte und Europäische Rechtsentwicklung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz und seit 2019 Rektor der steirischen Uni. Vorgänger Faßmann ist dagegen Geograph und Professor an der Uni Wien.

Der künftige Kanzler Nehammer hat übrigens – im Gegensatz zu seinen Vorgängern Schallenberg und Kurz und vielen anderen Regierungsmitgliedern – keine rechtswissenschaftliche Fakultät besucht: Der Bundesheer-Offizier hat den zweijährigen Universitätslehrgang Politische Kommunikation an der Donau-Uni Krems mit Master of Science (MSc) absolviert.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Kombi macht’s – günstig und gut!
  2. WU Wien weit oben in Master-Ranking der Financial Times
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Uni Wien: Neue Leiterin für Master-Lehrgang Steuerrecht