„Konsumdialoge“ ab 11. Mai zu Lieferkettengesetz & Co

©ejn

Hallein. Bei den ersten „Österreichische Konsumdialogen“ werden 85 Speaker, 50 Organisationen und drei Minister erwartet, so Organisator Común.

Die Gemeinwohlstiftung Común organisiert die ersten „Österreichischen Konsumdialoge“, heißt es dazu: Die Veranstaltung, bei der 85 Speaker*innen, 50 Organisationen und drei Minister*innen aus Österreich erwartet werden, soll sich unter Ehrenschutz der UNIDO der sozialen und ökologischen Dimension der Erzeugung und Verteilung von Lebensmitteln widmen. Sie findet von 11. bis 13. Mai 2022 in Hallein bei Salzburg statt.

Das Programm

„Unser Ziel ist es, dass erstmals alle Akteur*innen an einen Tisch kommen, um sich auf Augenhöhe auszutauschen. Wir wollen dabei vor allem auch die Perspektive der Konsument*innen sichtbar machen“ so die Común-Vorstände Veronika und Sebastian Bohrn Mena.

Erwartet werden u.a. die Minister*innen Johannes Rauch, Leonore Gewessler und Alma Zadic, Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger und Arbeiterkammer-Präsident Peter Eder. Zu den Expert*innen aus dem universitären Bereich gehören laut den Angaben Urs Niggli, Elke Schüssler, Petra Riefler, Jan Niessen und Stefanie Lemke. Erwartet werden auch Vertreter*innen von Fridays For Future, Foodwatch, Euro-Toques, Allianz für Entwicklung & Klima, Bio Austria, ZeroWasteAustria, Goliathwatch, Ernährungsrat Wien, Landjugend Österreich, SDG Watch Austria u.a.

Medienpartner ist die Tageszeitung „Der Standard“, an den Dialogen mitwirken werden u.a. die Journalist*innen Kathrin Hartmann, Kurt Langbein, Florian Skrabal und Verena Kainrath.

Verteilungsfrage und globale Lieferketten

Bei den Konsumdialogen sollen auch globale Zusammenhänge und aktuelle Dynamiken diskutiert werden. Dazu werde u.a. die Investigativ-Journalistin Carey Gillam aus den USA sprechen, die sich zuletzt in „The Monsanto Papers“ mit dem Einfluss von Konzernen in der Landwirtschaft beschäftigt hat.

Außerdem wird es einen Round Table zum Thema Lieferkettengesetz geben, an dem Justizministerin Alma Zadic mitwirkt, sowie Vertreter*innen von Landwirtschaft, Handel, Wissenschaft und Zivilgesellschaft und Vertreter*innen der deutschen und der österreichischen Initiative für ein Lieferkettengesetz.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Fressnapf kauft Arcaplanet mit Hogan Lovells
  2. Andreas Kabela wird Chef von Selecta Österreich
  3. Sabrina Pappel verkauft Ritter Sport in Österreich
  4. Priester leitet jetzt das B2B-Geschäft von Nespresso