(Sponsored)

Neues HR-Tool für rechtssichere Verträge

©Linde Verlag

Zuverlässige digitale Vertragserstellung mit dem Linde Smart Contract Maker Personalmanagement und den neuen Verknüpfungen zu Kollektivverträgen

Mit wenigen Klicks ermöglicht der Linde Smart Contract Maker Personalmanagement (LSCM PM) rasch und zuverlässig die Erstellung von Dienstverträgen und anderen arbeitsrechtlichen Dokumenten. Vom Eintritt über die laufende Abwicklung bis zur Beendigung garantieren Verknüpfungen zu bisher 9 verschiedenen Kollektivverträgen, 21 Vertragsmuster und unsere arbeitsrechtliche Expertise Rechtssicherheit.

Automatisierte Vertragserrichtung

Zu den zahlreichen Aufgaben von HR-Managern gehört in der Regel auch die Erstellung von Dienstverträgen und anderen arbeitsrechtlichen Dokumenten. Häufig werden hierfür bestehende Vereinbarungen als Muster verwendet und einfach angepasst. Wenig überraschend kommt es dabei immer wieder zu Fehlern, die arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Irrtümlich entfernte oder nicht aufgenommene Klauseln führen ebenso zu Problemen wie überholte rechtliche Rahmenbedingungen.

Vorbeugen kann man mit dem Linde Smart Contract Maker Personalmanagement. Gemeinsam mit dem auf Arbeitsrecht spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Andreas Tinhofer und dem Legal Tech Unternehmen Advoodle brachte der Linde Verlag kürzlich den Linde Smart Contract Maker Personalmanagement auf den Markt. Mit Hilfe eines einfachen Fragebaums können damit Dienstverträge und weitere für die Begründung, Abwicklung und Beendigung eines Dienstverhältnisses wichtige Vereinbarungen mit wenigen Klicks erstellt werden. Zeitsparend und fehlerminimierend werden die Angaben zu den Vertragsparteien bei Folgeverträgen automatisch eingespielt.

Arbeitsrechtsexperten halten die Vertragsvorlagen auf aktuellem Stand. Irrtümer und mitunter kostspielige Arbeitsrechtsprozesse lassen sich so vermeiden. Die arbeitsrechtliche Expertise stellt überdies sicher, dass Unternehmen den rechtlichen Gestaltungsspielraum voll ausnützen können. Zusätzliche Rechtssicherheit und Komfort bringt die Verknüpfung mit einer Reihe von wichtigen Kollektivverträgen. Denn die unterkollektivvertragliche Entlohnung (Lohndumping) kann hohe Geldstrafen nach sich ziehen.

Modernes HR-Management digital und kundenorientiert

Der pandemiebedingte Trend zum Homeoffice stellt einen weiteren Vorteil des LSCM Personalmanagement in den Vordergrund: (künftige) Mitarbeiter*innen können über das Tool den jeweiligen Vertrag auf einer sicheren Online-Plattform elektronisch signieren oder Änderungen vorschlagen. Diese sind dann über den Track Change-Modus nachvollziehbar und können angenommen oder abgelehnt werden.
Auch maßgeschneiderte Lösungen werden möglich gemacht. So können etwa die Nutzer*innen alle Klauseln an die spezifischen Bedürfnisse des eigenen Unternehmens anpassen sowie weitere Klauseln ergänzen.

Der Linde Smart Contract Maker Personalmanagement kann in bestehende Prozesse integriert werden und wird sukzessive ergänzt.

Mehr Infos unter:

Linde Smart Contract Maker Personalmanagement

>>> Weiter >>>

(Werbung)