Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Personalia, Tools

Acredia macht Melanie Unger zur Leiterin Finance

Melanie Unger ©Privat / Acredia

Wien. Kreditversicherer Acredia ernennt Melanie Unger (37) zur Leiterin Finance. Sie soll die Digitalisierung vorantreiben, heißt es.

Mit Unger hole man eine weitere Frau in das Führungsteam, heißt es. Die WU-Absolventin ist laut den Angaben auf Unternehmensrechnung und Steuerrecht spezialisiert und bringe langjährige Führungserfahrung im Finanzsektor mit. Zuletzt war sie in der IT-Branche für das Controlling verantwortlich und hat das SAP Business-Warehouse und Planungstool implementiert.

Das Unternehmen

Acredia ist ein Tochterunternehmen von Oesterreichische Kontrollbank AG und Allianz Trade. Mit versicherten offenen Forderungen in Höhe von knapp 33 Mrd. Euro sei man Österreichs führende Kreditversicherung. 2022 betrug der Umsatz der Acredia-Gruppe 97,6 Mio. Euro.

„Karten werden neu gemischt“

„Der digitale Wandel mischt die Karten im Finanzmanagement neu: Er löst alte Grenzen auf und lässt neue Wege entstehen“, so Unger in einer Aussendung: „Bei der Gestaltung der zukünftigen Roadmap und der internen Prozesse sind mir ein effizienter Finanzbetrieb sowie eine nachhaltige Gesamtlösung ein besonders großes Anliegen.“

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH
  2. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance
  3. NordLB verkauft Flugzeug-Kredite um 1,67 Mrd. Euro mit Hogan Lovells
  4. Kathrin Frauscher wird CEO von BMW Financial Services