03. Mai 2013   Steuer

Coface ortet Anstieg des Kreditrisikos quer durch alle Branchen in Europa

Wien. Eine Studie des Kreditversicherers Coface ortet eine signifikante Kluft beim Kreditrisiko zwischen den Ländern in Asien sowie Nordamerika auf der einen Seite und der Europäischen Union (EU-15) auf der anderen Seite.

In Europa findet sich laut Coface-Index keine einzige Branche mit einem moderaten Kreditrisiko. Deutlich besser schneiden die asiatischen Schwellenländer und Nordamerika ab: Dort liegen die meisten Branchen bei einem geringen bis mittleren Risiko.

Die Lage in Europa sei besonders angespannt in der Metallindustrie, die Überkapazitäten aufweist und von den Problemen der Hauptabnehmer Automobil und Bau betroffen ist, heißt es in einer Aussendung.

So seien auch die zwei Branchen Automobil und Bau als kritisch zu sehen. Der Elektroniksektor zeige ebenfalls einen Anstieg beim Kreditrisiko, heißt es weiter.

Asien und Nordamerika schneiden besser ab

In den asiatischen Schwellenländern sei das Risiko begrenzt. Drei Viertel der untersuchten Branchen liegen im geringen oder mittleren Risikobereich.

Insgesamt zeigen die Branchen in Nordamerika ein mittleres Risiko, außer der Metallindustrie, in der das Risiko wegen der Importe großer Mengen billigen Stahls aus China hoch bleibt. Dagegen hat sich das Risiko im Energiesektor reduziert.

Über den Risiko-Index

Der Risiko-Index basiert auf den Zahlungserfahrungen mit Unternehmen, die in der Risikoprüfung des Kreditversicherers betrachtet werden.

Ausgewertet werden auch Veränderungen der Finanzdaten von rund 6.000 börsennotierten Unternehmen in Asien, Nordamerika und den EU-15-Ländern.

Parameter sind Umsatz, Renditekennzahlen, Schuldenquote, Cashflow sowie Zahlungsausfälle.

Link: Cof­ace

    Weitere Meldungen:

  1. Lehrgang digitales Steuerwesen: Big Data, AI, Robotics & Co
  2. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  3. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  4. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros