Kanzlei LeitnerLeitner feiert das 60. Jubiläum

15. Feb 2019   Recht Steuer Veranstaltung

Linz. Die 770 Mitarbeiter starke österreichische Kanzlei LeitnerLeitner blickte bei Empfängen in den vier heimischen Niederlassungen auf ihre 60-jährige Geschichte zurück.

1959 von Dr. Roman Leitner sen. in Linz gegründet, zählt LeitnerLeitner heute zu den führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien in Österreich und im CEE/SEE-Raum. Rund 770 Mitarbeiter arbeiten an 13 Standorten.

Partner Gerald Gahleitner: „Die richtige Mischung aus Internationalisierung und Spezialisierung – vor allem aber die Bereitschaft, sich um die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen unserer Mandanten anzunehmen – das macht LeitnerLeitner aus.“ In der Linzer Niederlassung sind inzwischen 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Partnerin Maria Schlagnitweit sieht die Unternehmenskultur als wichtigen Faktor: „Roman und Reinhard Leitner haben uns besondere Beratergene in die berufliche Wiege gelegt und mit Vorbild und großzügigem Vertrauensvorschuss aufgezogen. Wir halten an dieser Tradition fest und geben dieses LeitnerLeitner-Gen an unsere jungen Talente weiter.“

Die Ausbauphase

Rund 35 Jahre nach dem Start, nämlich im Jahr 1994 eröffnet LeitnerLeitner mit Wien den zweiten Standort. Heute arbeiten dort knapp 200 Mitarbeiter. „Die Kanzlei lebt die Kultur und Prinzipien eines Familienunternehmens“, meinte Partner Andreas Damböck zum Wachstum in Wien.

Partner Manfred Wänke wagte einen Blick in die Zukunft: „Wir sind überzeugt, dass unsere Kernthemen nationales und internationales Steuerrecht, Verrechnungspreise und Konzernsteuern, Transaktionsbegleitung, Venture Capital und PE, aber auch Compliance und Finanzstrafrecht die kommenden Jahre ganz oben auf der Steueragenda österreichischer Unternehmen stehen.“

Die Kanzleiniederlassung in Salzburg feierte gleichzeitig ihr 15-jähriges Bestehen. Partner Martin Mang meinte: „Die Basis unserer bisherigen Entwicklung bilden vertrauensvolle Klientenbeziehungen und das hohe Engagement der bei uns tätigen Kolleginnen und Kollegen.“

2018 eröffnete LeitnerLeitner mit Graz den vierten Standort der Kanzlei in Österreich. „Graz ist ein wichtiger Brückenkopf zu CEE/SEE. Damit stellen wir den internationalen Kontext unserer Lösungen sicher“, sieht Michael Kern das große Potential für grenzüberschreitende Beratung.

Auch gefeiert wird der erste Geburtstag der Mitgliedschaft von LeitnerLeitner bei Taxand, einem internationalen Zusammenschluss von unabhängigen Steuerberatungsgesellschaften. Diese Kooperation sei der jüngste Schritt in Richtung Internationalisierung, die in den 1990er-Jahren startete: Inzwischen kommt LeitnerLeitner auch auf neun Standorte in CEE. Ein wichtiger Faktor ist dabei natürlich die Begleitung österreichischer Klienten bei ihrem Osteuropa Geschäft.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Abschlussprüfer auf falschem Kurs? Behörde warnt
  2. Wer bei den Big Four jetzt befördert wird
  3. Steuerberater: Neues von LBG, KPMG und Deloitte
  4. Ute Benzel wird Chefin der D/A/CH-Region bei EY