Ute Benzel wird Chefin der D/A/CH-Region bei EY

02. Jul 2019   Business Personalia Recht Steuer
Ute Benzel Credit EY
Ute Benzel ©EY

Big Four. Ute Benzel folgt auf Julie Linn Teigland als neue Chefin von EY in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin Ute Benzel (52) übernimmt mit 1. Juli 2019 die Leitung der Region Deutschland, Schweiz und Österreich (GSA) der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY. In der GSA-Region (im deutschen Sprachraum gerne D/A/CH abgekürzt) erwirtschaften die rund 14.000 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Euro.

Benzel folgt auf Julie Linn Teigland, die ebenfalls zum 1. Juli an die Spitze der Region EMEIA (Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika) gewechselt ist und damit in die Geschäftsführung von EY Global einzieht.

Die Laufbahn

Ute Benzel, die im Jahr 2000 zur Partnerin ernannt wurde, ist seit 28 Jahren in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung tätig. Sie habe mit Branchenexpertise vor allem in den Sektoren Automotive, Industrie sowie TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation) mehrere DAX-Unternehmen federführend betreut und das Geschäft in allen Bereichen – Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Advisory Services – entscheidend ausgebaut.

Zuletzt leitete Benzel die Steuer- und Rechtsberatung in der Region EMEIA mit einem Umsatz von rund vier Milliarden US-Dollar und rund 23.000 Mitarbeitern in knapp 100 Ländern.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Abschlussprüfer auf falschem Kurs? Behörde warnt
  2. Wer bei den Big Four jetzt befördert wird
  3. Steuerberater: Neues von LBG, KPMG und Deloitte
  4. Julie Linn Teigland ist neue Europa-Chefin von EY