22. Nov 2021   Business Motor

Škoda zeigt in einer Woche den neuen Karoq

Der neue Škoda Karoq ©Škoda Auto / Porsche Holding

Mittlere SUV. Vier Jahre nach dem Marktstart hat sich der Škoda Karoq zum zweitwichtigsten Modell der Marke entwickelt. Am 30.11. wird der Nachfolger präsentiert.

Der Karoq ist das Mittelklasse-SUV von Škoda und hat sich zu einer Säule des Geschäfts der VW-Tochter entwickelt: Er war sowohl 2020 wie in den ersten sechs Monaten 2021 nach dem Octavia das am zweithäufigsten ausgelieferte Modell der Marke.

Nun erhält der Karoq also ein Facelift, so wie es das größere hauseigene SUV Kodiaq bereits im Sommer bekam. Außer Karoq und Kodiaq haben die Tschechen auch noch den kleinen Kamiq und den vollelektrischen Enyaq iV im SUV-Angebot.

Der Karoq 2021

Sowohl technisch wie optisch wird es Neues geben, bis jetzt hat Škoda aber nur die Neuerungen beim Design angedeutet. Das Update soll demnach dafür sorgen, dass der Kodiaq markanter über die Straßen rollt: An der neu gestalteten Front sollen ein breiterer Kühlergrill und flacher gezeichnete Frontscheinwerfer Akzente setzen. Neu angeordnete Module der Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer sollen mit „Vier-Augen-Leuchtgrafik“ hervorstechen. Auf Licht setzt der Hersteller auch bei der überarbeiteten Heckpartie mit neu gestalteten Heckleuchten.

Die Premiere des neuen Škoda Karoq findet am 30.November bei einem Digital-Event unter dem Motto „The Faces of Karoq“ statt. Beim Kodiaq gab es zum Relaunch übrigens neben LED-Matrix-Scheinwerfern u.a. neue Infotainment-Systeme und einen leistungsstärkeren TSI-Motor im Topmodell RS.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Mercedes-Benz GLE und GLE Coupé als neuer Mildhybrid
  2. Marktstart: Das ist der neue Skoda Fabia
  3. Der elektrifizierte Jeep Grand Cherokee kommt 2022
  4. Neues E-SUV Skoda Enyaq iV startet jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare werden moderiert (Nutzungsregeln).