09. Okt 2012   Steuer

Ernst & Young Österreich: Umsatz wächst um 11 Prozent, 100 neue Mitarbeiter eingestellt

Helmut Maukner ©Ernst & Young

Wien. Ernst & Young erzielte in Österreich im vergangenen Geschäftsjahr – das mit 30. Juni 2012 endete – einen Umsatz von rund 72 Millionen Euro. Verglichen mit dem Vorjahresumsatz von 65 Millionen Euro verzeichnet das Unternehmen damit nach eigenen Angaben ein Umsatzwachstum von knapp 11 Prozent.

Auch die Zahl der Mitarbeiter bei Ernst & Young Österreich ist gestiegen: Insgesamt hat das Prüfungs- und Beratungsunternehmen an seinen Standorten in Wien, Linz, Salzburg und Klagenfurt rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt.

„In einem unverändert herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld konnten wir auch heuer in allen unseren vier Geschäftsbereichen – Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Risiko- und Managementberatung – deutliche Wachstumraten erzielen“, so Helmut Maukner, Country Managing Partner von Ernst & Young in Österreich.

Weltweiter Umsatz stieg um 6,7 Prozent

Weltweit stieg der Umsatz von Ernst & Young um 6,7% auf 24,4 Mrd. US-Dollar. Dies sei das beste Ergebnis des Unternehmens seit dem Jahr 2008, heißt es in einer Aussendung.

Link: Ernst & Young

    Weitere Meldungen:

  1. Lehrgang digitales Steuerwesen: Big Data, AI, Robotics & Co
  2. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  3. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  4. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros