Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Recht, Steuer, Tools

Richard Theiß rückt bei dvo Software in die Chefetage auf

Richard Theiß ©Daniel Willinger

Tax Tech. Richard Theiß ist neu in der Geschäftsführung bei dvo Software. Das Unternehmen bietet Cloud-Dienste für Steuerberater und Unternehmen.

Der studierte Jurist Richard Theiß sammelte laut den Angaben vor seiner Tätigkeit als Leiter des Produktmanagements bei dvo Erfahrungen in einer Steuerkanzlei. Nun zeichne Theiß gemeinsam mit dem langjährigen dvo-Geschäftsführer Rainer Haude seit Oktober 2021 für die Geschäfte von dvo Software verantwortlich.

Die Statements

„Ich möchte die Steuerberater bei ihren Herausforderungen auf dem digitalisierten Markt unterstützen“, so Richard Theiß: „Cloud-Software muss auf die Bedürfnisse der Steuerberater zugeschnitten sein, damit sie für die neue Arbeitswelt gerüstet sind. Dabei spielen die hohen Sicherheitsstandards für diese Branche eine Rolle, die mobile Verfügbarkeit von Information, aber auch die zeitgemäße Unterstützung der Steuerberater bei der Umsetzung diverser gesetzlicher Vorgaben.“

„Mit Richard Theiß in der Geschäftsführung von dvo Software erhält unsere Zukunftsstrategie nun auch ein Gesicht“, so Rainer Haude, langjähriger Geschäftsführer von dvo Software und auch für die Einführung der Cloud-Unternehmenssoftware Scopevisio am österreichischen Markt zuständig: „Wir sind Spezialisten für Cloud-Software im Rechnungswesen- und Finanzbereich.“ Dabei bündle dvo das Steuerberater-Know-how, während die Cloud-Software Scopevisio das Setting für die Unternehmensführung sei, beide verbunden durch offene Schnittstellen für die Zusammenarbeit von Steuerberater und Klient.

 

Weitere Meldungen:

  1. Steuerberater Christian Massoner ist neuer Partner bei EY
  2. Stundungszinsen beim Fiskus steigen bald auf 8,38 Prozent
  3. KI-Beauftragte in Steuerberatung & KMU: Neue Termine bei BMD
  4. Mazars segelt jetzt auch in Österreich unter Forvis Mazars-Flagge