12. Mrz 2014   Bildung & Uni Business Recht

D&O-Versicherungen: VAV bringt neuen Rechtsschutz für KMU-Geschäftsführer auf den Markt

Norbert Griesmayr ©VAV
Norbert Griesmayr ©VAV

Wien. Im Bereich „Directors & Officers“-Versicherungen (D&O) gibt es ein neues Produkt: Die VAV Versicherung hat einen Rechtsschutz speziell für Geschäftsführer österreichischer KMU auf den Markt gebracht.

Die Prämie beträgt 950 Euro pro Jahr bei einer Versicherungssumme von 500.000 Euro, beziehungsweise 1.240 Euro bei einer Versicherungssumme von einer Million Euro. Der Rechtsanwalt kann frei gewählt werden.

„Wir haben den D&O-Tarif auf den österreichischen Markt abgestimmt. Bisher waren D&O-Versicherungen auf die Manager von Großunternehmen und Konzernen zugeschnitten“, so Norbert Griesmayr, Generaldirektor der VAV Versicherung.

Eine herkömmliche D&O-Versicherung konzentriere sich auf den Schadenersatzanspruch, nicht aber auf die „erforderliche Deckung für Strafverfahren und Streitigkeiten aus dem Dienstverhältnis eines Managers“, so Griesmayr. Deshalb inkludiere man Haftpflicht- und Rechtsschutzkomponenten.

Bis zu einer Bilanzsumme von 100 Mio. Euro

Der Tarif gilt für Geschäftsführer von Unternehmen mit einer Bilanzsumme bis zu 100 Millionen Euro. Der Leistungskatalog umfasst u.a. außergerichtliche Streitigkeiten sowie die Übernahme der Kosten von Privatsachverständigen, heißt es.

Link: VAV

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Steuerberater konferieren zu Familienunternehmen