26. Aug 2014   Business Recht Steuer

Vizekanzler Michael Spindelegger tritt nach parteiinternem Streit um Steuerreform zurück

©ejn
©ejn

Wien. ÖVP-Vizekanzler und Finanzminister Michael Spindelegger hat nach den Rücktrittsforderungen aus der eigenen Partei im Streit um die Steuerreform reagiert.

Nach seinem Rücktritt von allen Ämtern in Regierung und Partei – öffentlich von dem studierten Juristen und Strafrechtsexperten Spindelegger streng korrekt formuliert – läuft nun das Tauziehen sowohl um die Neugestaltung des Steuerwesens wie auch um die Nachfolge an der Spitze.

Spindelegger (Jahrgang 1959) war seit 2011 Vizekanzler und Parteiobmann sowie seit Dezember 2013 auch Finanzminister.

Einer der Kernpunkte im Streit um die Steuerreform ist das mögliche Ausmaß der Entlastung angesichts einer immer noch sehr hohen Schuldenbelastung des Staates nach der Finanzkrise.

Link: ÖVP

 

    Weitere Meldungen:

  1. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  2. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022
  3. Erfolgreich Projekte leiten: Neuer Ratgeber
  4. Buch: Der richtige Umgang mit Nörglern und Querulanten