Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Personalia, Recht, Tools

TU Career Center: Neue Chefin und Events gegen „Unconscious Bias“

Julia Hainitz ©Patricia Koppenberger / Philip Lion / ppmedia

Wien. Julia Hainitz wird Geschäftsführerin des Career Centers der TU Wien. Ein neues Recruiting-Format soll gegen „Unconscious Bias“ helfen.

Julia Hainitz, MA übernimmt die Geschäftsführung des Career Centers der Technischen Universität Wien. Bei einem Netzwerkabend „Wein & Kabarett“ startete das Team gemeinsam mit Kolleg:innen, Kund:innen und Studierenden in ein neues Studienjahr und eine neue Ära, heißt es in einer Aussendung.

Events für die Kandidat:innen

Unter dem Motto „#new energy #new motivation #new talents“ hatte man am 5. Oktober in den Veranstaltungsraum TUtheSky geladen. Rund 90 Gäste begrüßten hier Betriebswirtin Julia Hainitz in ihrer neuen Rolle als Geschäftsführerin. Deren oberstes Ziel sei die Verbindung zwischen Universität und Wirtschaft: „Unsere Studierenden und unsere Wirtschaftspartner:innen wissen, dass wir innovative Formate anbieten und einen hohen Qualitätsanspruch haben. Das allein ist es aber nicht, was uns ausmacht“, so Hainitz. Sie will u.a. auch Studierende der TU Wien für die Bedeutung einer frühzeitigen, studienbegleitenden Karriereorientierung sensibilisieren.

Heuer veranstaltet das TU Career Center zum vierten Mal das Format „voice.of.diversity“: Ein Bewerbungsprozess in speziellem Setting könne Unconscious Biases so weit wie möglich ausschließen. „Das gelingt uns durch den Einsatz von sozio-technischen Lösungen, die an der TU Wien vom Centre for Informatics and Society entwickelt wurden“, so Hainitz.

Weitere Meldungen:

  1. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage
  2. Öffentliche Hand: Neuer Chef für das Bezirksamt Liesing
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. Roman Bauer wird neuer Geschäftsführer am Donauturm